Sie befinden sich hier: Produkte -> Eisenbahnmodelle im Maßstab 1:120 -> BR 137, Bauart Stettin -> VT 137 331a/b Epoche III der DR -> 

VT 137 331a/b Epoche III der DR

VT 137 331a/b Epoche III der DR
VT 137 331a/b Epoche III der DR
VT 137 331b Epoche III der DR
VT 137 331b Epoche III der DR

Das Vorbild  

Anfang der 1940er Jahre beschaffte die DRG insgesamt 16 zweiteilige Triebzüge für den Vorortverkehr der Hafenstadt Stettin. Sie wurden von der Firma WUMAG in Görlitz gebaut und erhielten die Betriebsummern VT 137 331 bis 367 und VT 137 367 bis 376.

Bei den Triebwagen der Bauart „Stettin“ wurden vier verschiedene Dieselmotore mit gleicher Leistung und gleichen vorgeschriebenen Einbaumaßen von den Herstellern Daimler-Benz, Deutz, MAN und DWK erprobt.

Zum Einsatz kamen die Stettiner vor dem zweiten Weltkrieg aber nicht mehr. Lediglich zur Reservehaltung für die Wehrmacht wurden sie auf verschiedenen Bahnhöfen des RBD Stettin abgestellt.

Nach Kriegsende verblieben neun bei der DR, vier bei der späteren DB und einer zunächst bei der CSD.

Die DB nahm drei Fahrzeuge wieder in Betrieb und zeichnete sie Ende der 1940er Jahre um in VT45. Ende der 1960er Jahre wurden sie ausgemustert.

Die DR nahm nur fünf der Triebwagen wieder in Betrieb (137 329, 331, 367, 368 und 371). Sie waren zuerst beim Bw Berlin, später dann nach Halle und Dresden-Pieschen bis Mitte der 1960er Jahre eingesetzt. Die beiden letzten verbliebenen Fahrzeuge (137 331 und 371) baute man zu Beiwagen um.

Das vorliegende Modell mit der Nr. 137 331 war in Dresden-Altstadt beheimatet.

Quellen: Eisenbahnjournal-Archiv V/97 Hr. Dietz; Modelleisenbahner 9/2013 Hr. Haensch

Das Modell wird in fogenden Versionen angeboten:

Art.-Nr.: 1383: analog mit 6poliger Schnittstelle,  UPE: 311,00 €
Art.-Nr.: 1383D: mit FlexDec, inkl. SUSI-Schnittstelle,  UPE: 351,00 €
Art.-Nr.: 1383DS: mit FlexDec und eingebautem Soundmodul,  UPE: 495,00 €

Fahrtrichtungsabhängiges Spitzenlicht und warmweiße Innenbeleuchtung sind serienmäßig enthalten.

Der kleinste fahrbare Radius beträgt 286 mm.

Weitere Informationen zum Modell und zum FlexDec (mit und ohne Soundmodul) finden Sie im Downloadbereich

  • 6polige Digitalschnittstelle nach NEM 651
  • kleinster fahrbarer Radius: 286 mm
  • Länge des 3teiligen Modells: ca. 339 mm
  • fahrtrichtungsabhängiges Spitzen- und Schlusslicht
  • Innenbeleuchtung serienmäßig

Achtung !

Originalgetreue Modelle für erwachsene Sammler und Modellbauer.
Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren.

Darf nur mit Spannungsquellen betrieben werden, die den Vorschriften für Spielzeugtransformatoren entsprechen.